"Eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) wird eingesetzt, um bei Störungen im Stromnetz die Versorgung kritischer elektrischer Lasten sicherzustellen. Davon zu unterscheiden ist die allgemeine Ersatzstromversorgung (AEV, auch als „Netzersatzanlage“ bezeichnet), da diese bei der Umschaltung eine kurze Unterbrechung der Stromversorgung aufweist.

USV-Geräte finden daher vor allem in Krankenhäusern, Leitstellen, modernen Eisenbahn-Stellwerken und Rechenzentren Verwendung, mittlerweile aber ebenso in kleinen Büros oder zu Hause. Sie werden in die Stromzuleitung der zu sichernden Anlagen oder Geräte eingefügt.

Entgegen dem genauen Wortlaut der Bezeichnung kann bei einfachen Ausführungen der USV die Stromversorgung für einen kurzen Zeitraum unterbrochen werden, der von den angeschlossenen Verbrauchern ohne Funktionseinbußen toleriert wird. Normalerweise beträgt dieser Zeitraum aber nur wenige Millisekunden."

Quelle: WIKIPEDIA

Abhängig von der Art und Bestimmung der Installationen, ist es notwendig, im Gebäude die USV Anlage vorzusehen. Der Einsatz von USV-Anlagen, die notwendige Kapazität sowie ein allfälliges Monitoring ist mit dem Bauherrn abzustimmen.

 

Vorplanung

Darstellung

In dieser Projektphase wird die USV Anlagen als 2D-Elemente im Grundriss positioniert.

17.10.2017

Plandarstellung

Merkmale

Die zu definierenden Merkmale in dieser Phase sind analog des Artikels Verteiler zu ergänzen.

Beschriftung

In dieser Phase wird das Bauteil in der Planansicht noch nicht beschriftet. Es wird aber empfohlen die USV-anlage als solches zu Kennzeichnen, um Verwechslungen mit dem Verteilerschrank der USV bzw. dem Bypass-Schalter zu vermeiden.

Anleitung

In dieser Projektphase werden nur die rohbaurelevant Verteiler platziert, d.h. Verteiler die eigene Räume oder Nischen erfordern.

Erstellung:

Die Erstellung einer USV erfolgt analog der Erstellung von Verteilern.

ArchiCAD Content
Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Entwurf

In der Entwurfsphase werden die USV Anlagen modelliert.

Die USV-Anlagen lassen sich in folgende Kategorien unterteilen:

  • VFD (Voltage and Frequency Depent bzw. Offline UPS/USV)
  • VI (Voltage Independent bzw. Netzinteraktive UPS/USV)
  • VFI (Voltage and Frequency independent bzw. Online UPS/USV)

Darstellung

17.03.2017img_02

Plandarstellung                                                Modelldarstellung

Merkmale

Die zu definierenden Merkmale in dieser Phase sind analog des Artikels Verteiler zu ergänzen:

  • Scheinleistung Ausgang
  • Spannungsebene Eingang
  • Spannungsebene Ausgang
  • Kurzschlussstrom 1-phasig
  • Kurzschlussstrom 3-phasig

Beschriftung

img_01

Die Beschriftung erfolgt analog den Verteilern.

Anleitung

Die Erstellung bzw. Beschreibung der USV Anlagen erfolgt analog den Verteilern.

Einreichung

Die USV-Anlage und die dazugehörigen Batterien sind im Technischen Bericht zu beschreiben.

Ausführung

Darstellung

In dieser Projektphase gibt es keinen Unterschied der Plan- und Modelldarstellung wie der im Entwurf.

Merkmale

Die zu definierenden Merkmale in dieser Phase sind analog des Artikels Verteiler zu ergänzen.

Beschriftung

In dieser Planungsphase sind keine weiteren Beschriftungsinformationen nötig.

Anleitung

Die Erstellung bzw. Beschreibung der USV Anlagen erfolgt analog den Verteilern.

Top