Der Begriff "Raumprogramm" steht im Bauwesen für die Zusammenstellung einer Raumliste am Beginn einer Projektentwicklung, beispielsweise im Rahmen der Vorbereitung eines Architekturwettbewerbs durch das Projektmanagement. Es repräsentiert somit einen ersten funktionalen Überblick der Bauaufgabe und dient im weiteren Verlauf als Grundlage der Gebäudeplanung.

In vielen Fällen liegt diese Raumliste als Excel-Tabelle vor, demnach also in einer Revit-fremden, digitalen Form.

Im folgenden Tutorial wird die Vorgehensweise beschrieben, wie ein Raumprogramm als Excel-Liste unter Verwendung eines Zusatz-Tools mit wenigen, einfachen Schritten in Revit importiert werden kann, um zeitraubende Schreibarbeit beim Anlegen der Räume zu vermeiden.


Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.
Top