Der folgende Artikel behandelt das Thema des IFC-Exports aus ARCHICAD für Revit. Weitere Informationen zum Thema IFC und Schnittstellen finden sich im Artikel Übersicht über IFC-Schnittstellen.

Suchbegriffe:

Dateiformat, Zusammenarbeit, integrale Planung, Datenimport, Datenexport, Übertragung, mappen, Parametermapping, zuweisen, interdisziplinär, Authoring Tools, Software, Modelling, Datenformat

 

Allgemein

Wichtig:

Für einen optimalen Tragwerk-IFC-Export aus Archicad zu Revit ist das Modell richtig aufzubereiten.

 

Für den Tragwerk-IFC-Export gibt es in Archicad einen speziellen Übersetzer: Revit Structure

Dieser ist unter Ablage > Speichern unter > Dateintyp > IFC > Übersetzer > Revit Structure zu finden:

Der Übersetzer kann noch etwas angepasst werden, um den IFC-Export zu optimieren.

Dies geschieht unter Ablage > Interoperabilität > IFC > IFC-Übersetzer >  Übersetzer zum Exportieren > Revit Structure.

Wichtig ist die Geometrie-Konvertierung: In der Standard-Einstellung des Revit Structure Übersetzers ist Extrude ohne Verbindung eingestellt.

Die Konvertierung der Geometrie kann auch nur auf Extrude/rotiert umgestellt werden, damit die Verbindungen nicht aufgehoben werden.

Die letzte Möglichkeit ist, die Geometrie-Konvertierung ganz auf BRep zu ändern:

Tipps und Tricks

Will man einen Export für Revit, welcher 1 zu 1 gleich ist, wird es empfolen beim standard Revit Structure Übersetzer bei der Geometriekonvertierung auf BRep umzuändern.

Will man jedoch einen Import in Revit der bearbeitbar ist, ist die beste Option die Modell-Auschnittdefinition auf Basic FM Handover zu wechseln, Geometriekonvertirung auf extrude ohne Verbindungen und die Datenkonvertierung auf BIM4you


Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.
Top