Das buildingSMART Data Dictionary (bSDD) ist eine online verfügbare Bibliothek von Bau-Objekten und deren Attributen. Es zielt darauf ab, BIM-Objekt-Typen (wie z.B. Fenster oder Türen) und deren Eigenschaften (wie z.B. Breite und Höhe) global zu standardisieren.

Suchbegriffe: Wörterbuch, Lexikon, Standard, Vereinigung, Industrie, Gesellschaft, Digitalisierung, Schnittstellen

 

So soll ermöglicht werden, dass z.B. ein Objekttyp (wie eine Tür) global  einmalig definiert wird - unabhängig von der Landessprache. (s. Beispiel). Die Objekte und ihre Eigenschaften können so in ihrer Bezeichnung in allen denkbaren Sprachen hinterlegt werden, sind aber trozdem eindeutig definiert. (Technisch ermöglicht wird dies über sog. GUIDs).

Der Vorteil einer weltweit standardisierten Kennzeichnung von Objekten und deren Attributen erlaubt Software-Herstellern, auf Basis dieser Standards spezifische Objekte zu definieren und einschlägige Schnittstellen zum Datentransfer zu entwickeln. Die Basis für das bSDD bildet die ISO 12006-3.

Das bSDD bildet übrigens auch die datentechnische Grundlage des österreichischen Merkmalservers. Früher hieß das bsDD International Framework for Dictionaries, kurz IFD.

 

Weblinks

Offizielle bSDD-Webseite: http://buildingsmart.org/standards/standards-library-tools-services/data-dictionary/

Direkter Zugriff: http://bsdd.buildingsmart.org/

Top