Wir bieten Schulungen in allen angebotenen Software-Plattformen und Skill-Leveln. In unseren Schulungszentren in Wien und Innsbruck bieten wir ein breites Spektrum an BIM- und CAD-Schulungen für alle Planungsdisziplinen an, alternativ führen wir auch In-House-Schulungen bei unseren Kunden durch. Als Autodesk® Authorized Trainings Center sind wir berechtigt, Zertifizierungen für unsere Kurse zu vergeben. Wir bieten:

Suchbegriffe: BIM Schulung, Revit, Fortbildung, Weiterbildung, Kurse, Schulungsangebot

  • Ein modulares Schulungssystem von den Software-Grundlagen bis zum Expertenwissen
  • Alle Hochbauplanungsdisziplinen (Architektur, Tragwerksplanung, Haustechnik, Elektrotechnik)
  • Umfangreiches Softwareportfolio
  • Praxis-orientierte Inhalte und Vermittlung von interdisziplinärem Expertenwissen
  • Software Grundlagen (z.B. Revit Basis Schulung)
  • Inhaltliche Vertiefungsthemen (z.B. Heiz- und Kühllastberechnung)
  • Software-technische Vertiefungsthemen (z.B. Familienerstellung, Schnittstellennutzung)
  • Prozess-Themen (z.B. Best Practice Workflows Architektur und Tragwerksplanung)
  • Regelmäßige Schulungstermine

 

Alle Schulungs-Inhalte entsprechen zu 100% den auf BIMpedia beschriebenen Anleitungen - BIMpedia ist damit gleichzeitig das Kursbuch zu sämtlichen Schulungen und kann zur Vertiefung und Nachlese jederzeit herangezogen werden.

Maxime

Building Information Modeling als Methode zur integralen Planung ruft eine Vielzahl von Fragestellungen auf: Neben den technischen Herausforderungen wie heterogenen Werkzeugen, Schnittstellenfragen und Modelliertechniken stehen vor allem auch Prozesse und Regeln zu interdisziplinärer Zusammenarbeit und Kommunikation im Fokus. Vor allem, wenn mehr als zwei Planungs-Disziplinen aufeinandertreffen, sind ein integrales Planungsverständnis und die Bereitschaft zu wechselseitigen Kompromissen wichtige Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz BIM-gestützter Planungsprozesse.

Dieses integrale Projektdenken zu fördern und den Planenden die Bedürfnisse der jeweils anderen Disziplin verständlich zu machen, ist eine der großen Herausforderungen in der Ausbildung von BIM-Methoden. Reine Software-Schulungen, in denen Mitarbeitern einer Einzeldisziplin Funktionsweisen eines Werkzeugs erklärt werden, ohne dabei den Hintergrund etwaiger Prozesse zur interdisziplinären Kollaboration und Abstimmung zu beleuchten, erlauben zwar den Einsatz eines Level 2 BIM in einem horizontalen Planungs-Szenario („Small BIM“), werden aber zwangsläufig zu Herausforderungen in Projektkonstellationen mit mehreren in BIM arbeitenden Planungspartnern führen.

Methode

Unsere Schulungen werden grundsätzlich in kleinen Gruppen von bis zu sechsTeilnehmern in Form von Hands-On-Seminaren durchgeführt, bei denen ein Coach vor Ort ist. In allen Disziplinen wird dabei in den Grundkursen neben den Software-Grundlagen auch BIM-Basiswissen zu wichtigen Begriffen und Methoden vermittelt.

Der modulare Aufbau unseres Curriculums führt die Schulungsteilnehmer von den absoluten Grundlagen bis in Vertiefungsthemen aller Art, von Methoden der Auswertung und Prüfung über interdisziplinäre Methoden der modellbasierten Kommunikation bis zu Workflows und Soft-Skills zur Übergabe an Simulationsprogramme aus Haustechnik, Bauphysik und Statik.

Wesentlich ist dabei, dass immer wieder auch Praxisbezüge hergestellt werden und Workflows einzelner Disziplinen auch im Kontext integraler Planungsszenarien beleuchtet werden. Teilnehmenden wird dabei vor allem die Bedeutung des sog. Phasenmodells nähergebracht: Den langsamen Anstieg von alphanumerischen und geometrischen Inhalten eines BIM Modells über die Planungsphasen hinweg.

Integrale Planungs-Praxis – unsere Wissensquelle

Grundlage unserer Kurse sind die Erfahrungen und Bedürfnisse aus den täglichen Planungs-Prozessen von über fünfhundert integral in BIM arbeitenden ArchitektInnen und IngenieurInnen im gesamten deutschsprachigen Raum.

Die besondere Herausforderung bei der kontinuierlichen Entwicklung von Wissensinhalten ist dabei, mit der rasanten Entwicklung der Software-Werkzeuge Schritt zu halten und auch neue Features der jeweiligen Versionen laufend in die Kursinhalte zu integrieren. Dies gelingt uns durch regelmäßige Expertenrunden mit BIM Managern unserer Kunden, bei denen uns wichtiges Feedback und Denkanstöße gegeben werden.

Wer schult?

Unsere Trainerinnen und Trainer sind seit vielen Jahren im Management integraler in BIM durchgeführter Planungsprojekte tätig. Sie schulen und supporten ein Kundennetzwerk von über 500 in BIM arbeitenden MitarbeiterInnen.

Top