Material- bzw. Querschnittsbezeichnung von Revit-Bauteilen müssen für die Weiterbearbeitung in Dlubal umbenannt werden.

Revit-Materialen besitzen in ihrer Bezeichnung weder die für eine Weiterbearbeitung erforderliche Präzision, noch weisen sie in ihren bauphysikalischen Eigenschaften normgerechte Berechnungseigenschaften auf.

Dieser Artikel beschreibt die erforderlichen Schritte, nachdem die Revitbauteile in Dlubal-Software (RFEM / RSTAB) übernommen wurden.


Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.
Top