Glasdächer stellen eine Sonderform der Dächer dar, es gelten prinzipiell die gleichen Leitlinien wie für Dächer. Je nach Software exisitieren unterschiedliche Werkzeuge zur Erzeugung von Glasdächern. Revit z.B. bietet ein eigenes Werkzeug hierfür, während man in ArchiCAD Glasdächer vorwiegen aus Einzelelmenten modelliert (z.B. Scheiben, Träger, etc.).

 

Konzeptionelle Vorplanung

In dieser Phase ist es noch nicht notwendig, dem Bauteil ein Material zuzuweisen. Für Visualisierungszwecke kann dies aber durchaus Vorteile bringen.

Darstellung

img_12      

Plandarstellung

img_14

Modelldarstellung

Merkmale

Merkmal
  • Art des Dachaufbaus
  • Status

Parameter

  • Bruttofläche
  • Gesamtaufbaustärke
  • Nettofläche
  • projizierte Fläche
  • Dachgaubenbreite
  • Gaubenhöhe
  • Gaubenart
Gliederungs-Informationen
  • Außen gelegenes Element
  • Raumabschließendes Element

Beschriftung

In dieser Phase wird das Bauteil in Planansichten noch nicht beschriftet.

Anleitung

Das Bauteil „Glasdach“ entspricht in Revit einer Systemfamilie Dach, der Typ gibt Auskunft über das Material der Füllungselemente und deren Aufbaustärke.

Dächer verfügen nicht über die Option tragend.

Es bietet sich an, die Option "Dach über Grundfläche" zu verwenden und dann im Skizzenmodus die Geometrie des Daches zu erstellen.

img_02

An den Skizzenlinien wird die benötigte Neigung festgelegt.

img_06  img_08 img_10

Mit dem beenden des Skizzenmodus wird das Dach erstellt.

Siehe auch Fassaden.

ArchiCAD Content
Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Vorplanung

Darstellung

img_12      

Plandarstellung

img_18

Modelldarstellung

Merkmale

Merkmal
  • Befahrbarkeit des Daches
  • Feuerwiderstandsklasse
Parameter
  • Dachneigung
  • Volumen
Gliederungs-Informationen

Beschriftung

In dieser Phase wird das Bauteil in Planansichten noch nicht beschriftet.

Anleitung

Es wird in dieser Phase eine kleinteiligere Gliederung des Glasdachs vorgenommen. Dies wird mittels des Fassadenrasters dargestellt.

ArchiCAD Content
Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Die Pfosten sind entsprechend zu wählen bzw. an diesen sind die Materialien zu definieren > in der Typenbearbeitung.

img_20

Nun werden mittels des Fassadenrasters die Nebenträger eingezogen.

1. Option für die Pfostenauswahl manuell:

img_22  Pfoste auswählen und entsperren

 

img_24   > über die Typen-Auswahl ändern

2. Option für die Pfostenauswahl voreingestellt:

img_26 Typ bearbeiten (Typ des Daches bearbeiten)

img_28

> die Pfostenauswahl definieren

Das setzten weiterer Pfosten erfolgt wie bei den Fassaden via Fassadenraster.

img_30     img_32_Fassadenraster

Entwurf

In dieser Phase der Planung wird das Objekt um die Informationen der Tragwerksplanung und Bauphysik ergänzt, sowie um die Öffnungen bzw. Fenster.

Darstellung

img_12      

Plandarstellung

img_18

Modelldarstellung

Merkmale

Merkmal
  • Schallschutzklasse
  • U-Wert
Parameter
Gliederungs-Informationen

Beschriftung

In dieser Phase wird der Bauteil in Planansichten noch nicht beschriftet.

Anleitung

Um in dieser Phase die Fenster an einem Glasdach zu setzen, wird sich des gleichen Workflows wie bei den Fassadenelementen bedient:
Es wird das Dachelement ausgewählt und dann von dem selbigen entkoppelt.
      
Es ist aus dem jeweiligen Content eine dementsprechene Familie zu wählen.

Nach diesem Arbeitsschritt wird das Element dementsprechen dargestellt.

ArchiCAD Content
Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Einreichung

Darstellung

Plandarstellung

img_18

Modelldarstellung

Merkmale

In dieser Phase werden keine Merkmale ergänzt.                    

Beschriftung

Für diese Phase ist die Neigung an dem Bauteil zu beschriften.

img_43

Anleitung

Die Brandschutzangaben sind von der Architektur im Modell einzubringen.

Ausführung

In dieser Phase wird das Objekt um Informationen für die Ausschreibung  ergänzt.

Darstellung

img_37

Plandarstellung

img_18

Modelldarstellung

Merkmale

Merkmal
  • Referenz
Parameter
Gliederungs-Informationen

Folgende Merkmale müssen in dieser Phase definiert sein:

Kosten:

  • Zuordnung ÖNORM B1801
  • Zuordnung DIN KVPAPGE
  • Element-Nr.
  • Zuordnung eBKP-H
  • Zuordnung ATP-BKG
  • ATP-Bauteil Code (Typenkommentar)

Beschriftung

Für diese Phase sind die Elementstärken, die Oberkanten, die Unterkanten und die Neigung von Seiten der Architektur zu beschriften.

img_43

Anleitung

In dieser Phase wird durch die Architektur die Geometrie weiter verfeinert. Die AVA stellt die alphanumerischen Informationen für LV und Ausschreibung zur Verfügung.

 

 

Tipps und Tricks

Radial angeordnete Pfosten

Standardmäßig versucht Revit immer Pfosten und Riegel eines Glasdachs bzw. einer Fassade orthogonal zueinander anzuordnen. Wird jedoch ein Glasdach oder Fassadenelement über einen  Volumenkörper generiert, kann dies umgangen werden.

 

Anleitung:

Bevor mit dem Modellieren begonnen wird, ist das Glasdach anhand einer Skizze in einzelne sich wiederholende Sektoren zu teilen.

Ein Sektor sollte hierbei keinen bzw. maximal einen Mittelpfosten haben.

 

Bei der Variante mit Mittelpfosten ist darauf zu achten, dass dieser in der Skizze absolut Vertikal verläuft.

 

Anschließend wird mit dem Befehl „Bauteil --> Projektfamilie erstellen“ ein Volumen-Körper als Hilfskonstruktion gebaut.

 

Auf die Oberseite des Körpers wird mit dem Befehl „Dach über Fläche“ ein Glasdach generiert.

 

Der gewählte Dachtyp sollte die Rastereinstellung „Keine“ haben.

Auch alle Pfosten sind auf „Keine“ zu stellen.

 

Anschließend erfolgt eventuell eine Untergliederung mit dem Befehl „Fassadenraster

 

Danach wird der Glasdachabschnitt mit dem Befehl „Reihe --> Radial“ in der gewünschten Anzahl kopiert.

 

Abschließend werden alle Pfosten mit dem Befehl „Fassadenpfosten“ ergänzt.

Top