17.01.2017

Unter Parkflächen und Fahrbahnmarkierungen (oder auch: Straßen-, Bodenmarkierungen) werden im Bauwesen farbliche Kennzeichnungen auf der Oberfläche von Straßen-Verkehrsflächen verstanden, die einerseits bei Anlagen für den fließenden Verkehr der Markierung von Fahrbahnführungen und andererseits bei Anlagen für den ruhenden Verkehr der Aufteilung von Parkflächen dienen.

Dieser Artikel befasst sich vordergründig mit der Darstellung von Parkflächen in Grundriss- und 3D-Ansichten und nur wenigen Elementen für die Fahrbahnmarkierung, da es sich dabei generell um eine Aufgabe der Verkehrsplanung handelt.

 

Konzeptionelle Vorplanung

In dieser Phase werden Parkflächen und Fahrbahnmarkierungen noch nicht mit 3D-Objekten sondern lediglich mit 2D-Flächen in Lageplan- bzw. Grundrissdarstellungen realisiert, um mit möglichst einfachen Mitteln Verkehrs-Bereiche identifizieren und bemessen zu können.

Darstellung

img 1

Plandarstellung: Nur Grundriss, da in dieser Phase noch nicht mit 3D-Elementen modelliert wird.

Merkmale

In dieser Phase werden diese Objekte nur in 2D dargestellt und die benötigten Merkmale entstehen durch das Erstellen der Flächen. Folgende Merkmale müssen in dieser Phase definiert werden:

  • Allgemeine: Name der Fläche (z.B. Parkfläche)
  • Ezeugende: Umgrenzung der Fläche

Beschriftung

In dieser Phase werden die 2D-Flächen beschriftet.

Befehl für die Beschriftung von Flächen: >Beschriften >Flächenbeschriftung

Flächenbeschriftungs-Familien können aus dem Autodesk-Content entnommen und ins Projekt geladen werden.

Falls die gewünschte Beschriftung noch nicht vorhanden sein sollte, kann eine neue Beschriftungs-Familie mit der Vorlage M_Allgemeine Beschriftung erstellt werden. Dabei wird die Kategorie in Flächenbeschriftungen geändert:

Die grundsätzliche Modellierung einer Raumfläche in ARCHICAD unterscheidet sich nicht in den verschiedenen Planungsphasen, oder von der Verwendung im Innen- oder Aussenraum. Eine ausführliche Beschreibung des Raumflächen-Werkzeuges findet sich im Artikel Raum.

Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Anleitung

In dieser Phase werden Parkflächen und Fahrbahnmarkierungen mittels Zeichnen von 2D-Flächen erstellt.

Weitere Informationen zum Erstellen von Flächenplänen finden sich im Artikel Flächen und Zonen.

Vor der Erzeugung von Flächen sollte ein spezieller, als Flächenplan bezeichneter Grundriss erstellt werden, auf dem dann die Flächenbegrenzung und zuletzt die Flächen platziert werden.
  • Befehl für Erstellung eines Flächenplans:
>Architektur >Fläche >Flächenplan oder >Ansicht >Draufsichten >Flächenplan
  • Befehl für das Erstellen von Flächenbegrenzungen:
>Architektur >Flächenbegrenzung
  • Befehl für das Erstellen von Flächen:
>Architektur >Flächen >Flächen

Übersicht

Für die grundsätzliche Verwendung des Raumflächen-Werkzeuges und der Objektbibliotheken verweisen wir auf die Basisdokumentation von Graphisoft im Help-Center.

Als Grundlage dieser Dokumentation wurde die offizielle Vorlagendatei 01 ARCHICAD 20 Vorlage.tpl der ARCHICAD 20 AUT Version verwendet.

 

Eine Parkplatzfläche als Raumfläche wird wie ein Bauelement behandelt, da er dreidimensional ins Modell eingefügt, und als Dokumentationselement eingeteilt wird. Ein als Objekt platziertes Bauelement dient dem Bereich der Ausstattung zur beispielhaften Darstellung, oder bestimmt eine Nutzungsbelegung für Anschlusspositionen/Verkehrswege – da dieses weder statisch relevant oder raumdefinierend ist, werden es als Bauelementklasse II definiert.

Die Raumfläche für Parkplätze liegt auf der Ebene 80 Raumstempel:

Die Verwendung des Raumflächen-Werkzeuges erfolgt wie unter der Rubrik Räume beschrieben. Als Raumkategorie für Parkplätze ist 09 VF Verkehrserschl. und -sicherung vorgesehen.

Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Vorplanung

In dieser Phase werden keine weiteren Maßnahmen für Parkflächen und Fahrbahnmarkierungen getroffen.

Entwurf

In dieser Phase werden die zuvor erstellten 2D-Flächen durch speziell für Parkflächen und Fahrbahnen vorgesehene Objekte erstmals in 3D modelliert. Vorrangiges Ziel ist dabei, die Anzahl der Stellplätze ermitteln zu können.

Darstellung

 

25.01.2017       25.01.2017Plandarstellung                                    		                        Modelldarstellung

Die oben gezeigte Darstellung ist als Beispiel zu verstehen. Die Grafik der einzelnen Parkplätze kann unter Umständen auch von dieser abweichen.

Merkmale

Folgende Merkmale werden in dieser Phase zusätzlich definiert:

  • Erzeugende: Anzahl, Größe und Ausrichtung der Parkplätze

Beschriftung

Die Beschriftung der Parkplatz-Anzahl und die einzelnen Stellplatznummern wird mit einer speziell für diese Objekte vorgesehene Beschriftung vorgenommen.

Mit einer Beschriftungs-Familie für die Kategorie Parkplatzbeschriftungen können die Parkplätze beschriftet werden. Dabei ist die Vorlage für Allgemeine Beschriftgungen zu wählen und die Kategorie in >Familienkategorie und Parameter entspr. einzustellen:

Die Beschriftung und Kotierung des Bauelementes sollte immer assoziativ erfolgen. Die Beschreibung zur Vorgehensweise in ARCHICAD findet sich in den entsprechenden Artikeln.

Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.

Anleitung

Parkplätze und Fahrbahnmarkierungen werden mit dem Befehl >Körpermodell & Grundstück >Parkplatz platziert. Alternativ können sie auch mit >Architektur >Bauteil >Bauteil platzieren erstellt werden:
img 18
Die Füllung der Parkplatz-Flächen kann je nach Ansicht mit Hilfe der Sichtbarkeits-Steuerung (VV) über die Unterkategorie Füllung aus- bzw. eingeblendet werden.

17.01.2017

25.01.2017                 25.01.2017

25.01.2017                 25.01.2017

Tipp zum Einfügen:

Familien können beim Einfügen mit der Leertaste gedreht werden.

Tipp zu Sichtbarkeit:

Sind Fahrbahnmarkierungen nicht sichtbar (z.B. bei Geschossdecken mit Gefälle), ist in vielen Fällen der Ansichtsbereich mittels Versatz nach unten zu erweitern.

17.01.2017
17.01.2017

Die Objekte für Stellplätze liegen auf der Ebene 60 Grundstueck Umgebung:

Einstellungen

Das Parkplatzobjekt wird zum Geschoss-Null (= OKRD) bzw. zum Gelände-Modell korrekt platziert. Je nach Bibliothekstyp können unterschiedliche Einstellungen getroffen werden. Alle Objekt-Parkplätze sind 2D- und 3D-Elemente, besitzen eine Nummerierungs-Option (Startnummer, fortlaufend, etc.) und können Stellplatzmaße vorgeben. Für die Objekte Parkplatz 20 und Parkplätze 20 kann auch eine Geländeneigung angegeben werden, das Objekt Parkplatz Linienzug kann eine präzisere Abfolge von Stellplatz zu Barrierefreiem Stellplatz wiedergeben.

Kategorien und Eigenschaften

Die Element-Klassifizierung ist die erste Definition im Bereich Kategorien und Eigenschaften – s.a. Klassifizierung. Durch die Wahl der Klassifizierung auf Bauelement – beliebig werden nur die Merkmale im unteren Feldbereich angezeigt, die für diese Klassifizierung zur Verfügung stehen.

Die 3 Merkmale die auch eine weitere Funktion innerhalb von ARCHICAD erfüllen sind Tragende Funktion, Lage und Umbau Status – diese haben eine Auswirkung auf entweder die Strukturdarstellungs-Methode, die Hüllenfunktion (in weiteren Programmen), oder den Umbaufilter. Alle weiteren Merkmale sind individuell zu wählen, bzw. in Abstimmung mit den Organisationsvorgaben des Projektes zu treffen (bspw. Projekthandbuch oder Organisationshandbuch).

Dieser Inhalt steht leider nur unseren Pro-Anwendern zur Verfügung.
Sollten Sie Interesse haben, den gesamten Artikel zu lesen, testen Sie den Pro-Account oder werden Sie Pro-Anwender.
In der Bibliothek stehen folgende Familien zur Verfügung:
  • Auss_Einfahrhilfe
  • Auss_Parkplatzinsel_Doppelseitig
  • Auss_Parkplatzinsel_Einseitig
  • Auss_Parkplatzinsel_Gerade
  • Auss_Parkplatzinsel_mit_Winkel
  • Auss_Richtungspfeil_Abbiegen
  • Auss_Richtungspfeil_Geradeaus
  • Auss_Richtungspfeil_Geradeaus_und_Abbiegen
  • Park_Parkplatz_Einzel
  • Park_Parkplatz_Reihe
  • Park_Richtungspfeil
  • Park_Symbol_Behinderte
  • Zebrastreifen
Diese Familien besitzen voreingestellte Typen für Senkrecht- (Ortho), Schräg- und Längsparker.

17.01.2017 

17.01.2017  25.01.2017 25.01.2017

ortho                                                      schräg                             längs

Bei Einzelparkplätzen kann das Behindertenparkplatz-Symbol gesondert ausgewählt werden ("Symbol ": Park_Symbol_Behinderte).
Sperrflächen sind für beide Seiten getrennt steuerbar, indem man die Häkchen entweder setzt oder entfernt. Wie bei jeder Familie kann die Orientierung des Parkplatzes mittels Leertaste gesteuert werden.

17.01.2017     17.01.2017

Bauteillisten

Parkplätze können in Bauteillisten angezeigt werden. Die Anzahl wird aus einem speziell dafür vorgesehenen Parameter (derzeit: „Anzahl_Parkplaetze“) berechnet. Gegebenenfalls können mit einem Filter auf den Parameter „Beschreibung“ andere Fahrbahnmarkierungen aus der Bauteilliste aussortiert werden.
img 23

img 24

Modell-Zuordnung

Sind Parkplätze Teil des Gebäudes, wie z.B. in Tiefgaragen, sind sie im BAU-Modell zu modellieren. Bezugsebene ist in diesem Fall die FBOK.

Sind sie Teil der Außenanlage und es existiert ein separates Außenanlagenmodell, werden sie im TOP-Modell modelliert. Bezugsebene ist üblicherweise Oberkante Gelände.

Einreichung

In dieser Phase sind keine weiteren Maßnahmen hinsichtlich Parkplätzen und Fahrbahnmarkierungen erforderlich.

Ausführung

In dieser Phase sind keine weiteren Maßnahmen hinsichtlich Parkplätzen und Fahrbahnmarkierungen erforderlich.

Top